Rehabilitationshof in Lovasberény

Carol Byers, Gründerin und Präsidentin von Animal Care Austria, machte 2006 ihre erste Tierschutzreise nach Ungarn. Während eines CARE DAY Projekts in Paks begegnete sie Bora Horwath, der Gründerin und Leiterin des Vereins Tierschutz-Organisation “Kóborka”.  Damals war Bora Horwath, die im ungarischen Tierschutz schon lange ein bekannter Name war, nicht nur auf der Suche nach einem Grundstück für ein Tierheim in der Nähe von Budapest, sondern brauchte auch die Unterstützung einer Tierschutz-Partnerorganisation. 2007 konnte Bora Horwath ihre Träume erfüllen -  mit dem Rettungs-Rehabilitationshof “Kóborka“ in Lovasberény: ein Heim für sich und ihre geretteten Hunde, sowie die Unterstützung von Animal Care Austria.

Seit 2007 besucht Animal Care Austria wöchentlich Boras Tierheim und liefert Hundefutter, Hundehütten, Matratzen, Decken, Leinen und Halsbänder, medizinische Bedarfsartikel usw. ACA hat für Kóborka mitgeholfen bei der Finanzierung des Heizsystems, der Verfliesung des Postoperationsraums, dem Zwingerbau, der Reparatur der Eingangstrasse, der Auto-Reparatur, für Welpenstationen, Kastrationen, Hundetraining, medizinische Versorgung, Operationen, Care Days, Adoptionen und ein Projekt “Zur Verbesserung der Mensch-Tier-Beziehung” (Webforum und Werbung für eine bessere Mensch-Tier-Beziehung).

Care Days – Für eine sorgenfreie Sommerzeit.

Unsere Katzen und Hunde im Tierheim brauchen dringend Schutz vor Flöhen, Zecken und anderen Parasiten und eine regelmäßige tierärztliche Untersuchung. Durch die ehrenamtliche Hilfe von österreichischen und ungarischen TierärztInnen und vielen tierliebenden HelferInnen können an diesen Tagen alle Tiere zusätzlich untersucht und behandelt werden.


ZU DEN CARE DAYS (VIDEOS, FOTOGALERIEN)

 _____________
  

Hunderte dieser “Kóborka”-Hunde sind schon bei liebevollen Familien in Österreich aufgenommen worden. Das Retten von Tierleben ist eine kostspielige Angelegenheit. Eine Investition des Herzen ist es, die geretteten Tiere bis zu ihrer Adoption weiter zu ernähren, in Heimen zu erhalten, sowie für ihre medizinische Versorgung zu bezahlen. Wir brauchen Ihre Unterstützung zur Weiterführung unserer Arbeit im Rettungs-Rehabilitationshof “Kóborka” in Lovasberény!

Wir bitten um Ihre Spende für dieses Projekt.

Spendenkonto:
Raiffeisenbank Wien
IBAN: AT29 3200 0000 1127 4065
BIC: RLNWATWW

Jetzt einfach, schnell und sicher online spenden.