Rudi (vormals Fido)

Liebe Frau Hengstschläger,

anbei 3 Fotos von unserem ersten Ausflug mit dem Rudi (ex-Fido) auf die Hundewiese im Wiener Prater am 10.03.2015. Da hat er sich die allerletzten Meter noch tragen lassen, bevor er (wie immer!) ALLE Hunde, die ihm auf der Wiese entgegengekommen sind, freundlich begrüßt und zum Spielen aufgefordert hat (Foto 2 und 3 sind während bzw. nach dem Einem-anderen-Hund-nachjagen entstanden). Mittlerweile läuft er problemlos nicht nur zur Hundewiese, sondern bis zum Heustadelwasser, in das er auch schon einem anderen Hund nachgelaufen ist (wie ihm klar wurde, dass Wasser nass ist, hat er aber nach ein paar Tempi wieder kehrt gemacht).

Insgesamt tun wir uns bis dato sehr leicht mit dem von Ihnen übernommenen Hund. Wir möchten Ihnen hiermit also sagen, wie sehr wir es bewundern, dass es Ihnen und Ihren Kolleg/inn/en offensichtlich großartig gelingt, den von der Straße gekommenen Hunden schon in Ungarn so gute Bedingungen zu bieten, dass ihnen die typischen Ängste und daraus folgenden Verhaltensstörungen, die Straßen- bzw. Tierheimhunde sonst ja leider oft haben, erspart bleiben, und unser kleiner Racker also schon aufgeschlossen, neugierig und freundlich in unsere Familie gekommen ist.

Natürlich ist noch viel zu tun. Stubenreinheit ist zwar schon fast, aber eben noch nicht zu 100% erreicht, das An-der-Leine-gehen-auch-wenn-auf-der-anderen-Straßenseite-ein-anderer-Hund-läuft will noch mehr eingeübt werden, und dann stehen ja noch Pubertät und Kastration an ... Aber alles in allem sind wir mit unserem Rudi sehr glücklich und freuen uns sehr darauf, ein tolles und hoffentlich langes Hundeleben mit ihm zu genießen.

Sie können die beigelegten Fotos genauso wie den Text dieser E-Mail übrigens sehr gern für Werbezwecke welcher Art auch immer benutzen.

Herzliche Grüße,

Nikolaus Żuliński & Prisca Archis