Milli

Liebe Frau Hengstschläger,

jetzt habe ich mir mal gedacht ich muss Ihnen einen kleinen Bericht geben.

Milli ist nun über 9 Monate bei uns, und ich/wir lieben sie mit jedem Tag mehr. Sie ist unglaublich verschmust, leider denkt Sie auch Sie wäre ein Schosshund was bei einer Schulterhöhe von mittlerweile 66 cm und knappen 32 kg immer schwerer wird. Sie denkt auch gar nicht daran mit dem wachsen aufzuhören :-) Läufig war Sie bis dato noch immer nicht und lt. Tierärztin wird das auch sicherlich noch dauern.

Was soll ich zu Ihrem Charakter sagen, manchmal glaubt man wirklich das Sie jedes Wort versteht. Selbst in der Hundeschule sind Sie von Ihr begeistert da Sie in keinsterweise mühe hat auch nur irgendetwas nach dem dritten mal zu verstehen und umzusetzen. Ansonsten ist Sie unglaublich verspielt und liebebedürftig, und Sie weiss genau wie man sich Aufmerksamkeit holt und man hat keine Chance nein zu sagen. Sie ist ein unglaublich willensstarkes Mädchen, die allzeit bereit ist ihre Familie zu  bewachen und schützen.

Die Angst vor der Dunkelheit haben wir zwar nicht komplett abgelegt aber es ist viel besser geworden. Die Dunkelheit wird glaube ich niemals zu Ihrer Lieblingszeit gehören, aber Sie ist zum glück nicht mehr panisch. Alleine bleiben ist mittlerweile kein Problem mehr, klar wenn wir eine blödheit finden dann machen wir Sie auch, aber ja was soll es. Das wird mit dem alter auch verschwinden.

Ihre aller aller beste menschliche Freundin ist meine Tochter, wenn die beiden anfangen zu spielen, muss die Wohnung umgeräumt werden. Den die beiden nehmen keine Rücksicht auf Verluste. Einmal in der Woche geht Sie zu unserer Hundesitterin Sonja, diese macht nur Rudelarbeit und kümmert sich um fast 40-50 Hunde täglich auf einem 5 hektar großen Grundstück, mit Pool´s - Agility uvm. Wenn Sie weiß das es zu Ihr geht, dann ist alles vorbei, freundenlackerl und nur mehr weg und spass haben.

Anbei ein paar Fotos von meinem hübschen Baby. Hoffe Ihren Geschwistern geht es auch allen gut.

Liebe Grüße

Daniela