Lupo (vormals Taku)

Liebe Frau Böhm,  

Hallo, ich bin Lupo. Vor kurzer Zeit war ich noch im Tierheim, dann ging alles ganz schnell: Nach einer langen Autofahrt von Ungarn nach Wien nahmen mich die lustig sprechenden Zweibeiner mit in ihr Haus. Ich spreche ja fließend ungarisch, meine neuen Herrchen versuchten dies auch, haha das klingt komisch. So viele neue Gerüche. Ich entdeckte sofort meinen Fressplatz mit den vorbereiteten Leckereien. Das Gehen auf dem Parkettboden war mir mehr als fremd, auch kannte ich kein kuscheliges Bettchen. Ich kann aber super an der Leine gehen und so absolvierte ich die erste Gassirunde mit Bravour.

Am nächsten Tag bekam ich wuff wuff meinen ersten eigenen Knochen, was für eine Freude. Ich umarme Herrchen und Frauchen regelmäßig, indem ich mich auf die Hinterbeine stelle und vorsichtig meine Vorderpfoten um sie lege. Sie sind dann ganz gerührt und ich hoffe insgeheim auf ein Leckerli. Ich habe gar nichts kaputt gemacht, verstehe mittlerweile Sitz&Platz und beschnuppere vorsichtig die Katze, die im gleichen Haus wohnt und hoffentlich bald mein Freund ist.

Oh, was ist das? Wedel-wedel.... Juhuuuuu ein Ball, ein Ball. Herrchen spielt im Garten mit mir, brav bringe ich mein geliebtes Spielzeug und mach artig Sitz vor der nächsten Runde. Mann, hab ich Glück, denn ich fühl mich hier sehr wohl.

Ich hab noch viele tolle Kumpels im Tierheim von Animal Care, die sich auch über ein so tollen Neustart freuen würden. 

Ein liebes Wuff an euch alle.

Lupo