Kissy

SG Frau Winkels-Kolinko, SG Frau Byers, 

Es ist jetzt genau 1 Jahr her, dass wir Kissy aus Ungarn abgeholt haben.

Ich denke, ein guter Zeitpunkt, um wieder einmal Hallo zu sagen.

Kissy hat sich gut eingelebt. Sie folgt sehr brav, obwohl sie in letzter Zeit Vergnügen am Jagen hätte, was ich natürlich versuche zu verhindern.

Sie ist extrem ruhig, was einerseits sehr angenehm ist, v.a. wenn viel zu tun ist. Andererseits gehen mein Mann und ich auch gern wandern und das ist nicht ihre besondere Freude. Sie geht den Hinweg ausschließlich hinter mir, erst am Nachhauseweg wird sie flotter. Ich weiß nicht, ob sie einfach nicht will, weil sie keinen Sinn erkennt, stundenlang zu marschieren, oder ob sie schon Angst hat vor der Fremde.

Sie genießt es, wenn ihr jemand den Bauch krault – das ginge stundenlang, auch von Fremden. Das geht soweit, dass sie sich auf die Füße derjenigen legt, damit er ja nicht aufhört.(siehe Foto – typische Kissy-Position).

Übrigens, ich habe eine Rassebestimmung bei ihr durchführen lassen. Das ist ein Gentest, der 3 Generationen die Rassen erkennen kann. Laut Test soll sie mütterlicherseits ein reinrassiger Jack Russell sein, väterlicherseits zu 50% ein Foxterrier , 50% Mischlingshund. Interessant , oder :). 

Ja, das wäre das Wichtigste,

lg und weiterhin gutes Gelingen wünscht

Eva Haunschmid