Frisco

Liebe Frau Böhm!

Inzwischen sind gut 2 Wochen vergangen, seit ich Frisco zu mir geholt habe und ich kann Folgendes berichten:

Er ist ein mutiger kleiner Kerl und hat die vielen neuen Dinge in seiner Umgebung sehr gut angenommen. Sein Vertrauen ist so gefestigt, dass er die tägliche Hygiene (Tränenflüssigkeit entfernen) ohne Widerstand "über sich ergehen lässt" - auch das erste Bad (nachdem er schon mehr grau-braun als weiß war) verlief problemlos.
Er ist nach wie vor unglaublich anhänglich und genießt Streicheleinheiten und Fellpflege ganz besonders. Kurze Zeit kann er auch schon allein bleiben; er lernt generell unglaublich schnell und ist hochmotiviert, sobald er weiß, dass Leckerli in Aussicht sind.
Die Futterumstellung auf BARFEN hat er gut vertragen, kein Durchfall, kein Mundgeruch mehr vom Trockenfutter.

Dass er Katzen und Menschen, die Katzen halten, nicht mag, müssen wir noch in den Griff kriegen -  hier schnappt er gerne und ohne große Vorwarnung. Der Hundetrainer hat mir allerdings hilfreiche Tipps gegeben, wodurch ich den Hund unterstützen und aus der (in Hundeaugen wohl bedrohlichen) Situation herausholen kann.

Es war die richtige Entscheidung, auf das erste Gefühl als ich sein Foto sah, zu hören und den Kleinen zu mir zu nehmen. Auch mein engeres Umfeld und Bekanntenkreis ist sehr angetan von ihm, was wohl mit seinem lustigen Charakter und seinem wuscheligen Fell zu tun hat :)

Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Hilfe, liebe Frau Böhm!  

Beste Grüße,  

Sarah Munz