Cilli

Sehr geehrte Frau Hengstschläger!

Wie versprochen sende ich Ihnen einige Bilder von Cilli und Marvin.

Es ist erstaunlich wie gut Cilli sich eingelebt hat, wenn man bedenkt welch eine Umstellung sie zu verkraften hat. Neue Gerüche, neue Geräusche, neue Tiere und Menschen. Sie ist absolut stubenrein, womit ich gar nicht gerechnet habe.

Sie ist ein ganz entzückendes Fledermäuschen, ich bin ganz verliebt in sie.Mit meinen Katzen gibt es überhaupt kein Problem. Auch mit Marvin hat es von Anfang an gut funktioniert. Wir machen lange Spaziergänge im Kurpark Oberlaa, es macht ihr sichtlich Spass, sie läuft an der Schleppleine immer Marvin hinterher, er zeigt ihr eher die kalte Schulter, doch sie kommen sich von Tag zu Tag näher und manchmal spielen sie auch miteinander.Auch er muss sich an die neue Situation gewöhnen.

Cilli ist sehr liebesbedürftig, sie braucht viele Streicheleinheiten, die bekommt sie auch von mir. Ich bin ein eher ruhiger Mensch und in meinem Haushalt gibt es keine Hektik.Ich glaube das geniesst sie, jetzt kann sie endlich zur Ruhe kommen. Mit anderen Hunden ist sie nicht besonders verträglich, vielleicht ist das ein Angstverhalten, daran arbeiten wir noch. Es ist ja alles neu für sie. Allerdings auch für mich, denn Marvin ist mein erster Hund und ich habe noch nicht soviel Erfahrung, denn Marvin ist zu Hunden und Kindern und Leuten sehr freundlich. Ich lese jedoch viel über Hundeerziehung. Theoretisch weiss ich was zu tun ist,in der Praxis schaut es ein wenig anders aus.

Auf jeden Fall bin ich mit Cilli sehr glücklich und ich empfinde schon jetzt eine starke Zuneigung zu ihr. Ich danke Ihnen herzlich, wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtfest und viel Erfolg bei der Tiervergabe. 

Liebe Grüsse 

Rosi Kopecek