Seit 2006 -> Adoptionen: 4.083 | Kastrationen: 6.031 | Futterspenden: 220.512 kg

Ratgeber Hund




 


Beratung Rund um den Hund


Unsere Hotline: Tel. 0680 444 86 55

Mo - Do von 17.00 bis 18.00 Uhr

Marianne Prutsch steht Ihnen für Fragen zum Thema Erziehung, Training und Problemverhalten gerne zur Verfügung. Sie können mir Ihr Anliegen auch per E-Mail senden.


Anleitung für einen glücklichen Start

In diesem Ratgeber finden Sie wichtige Informationen Thema Erziehung,
Training, Problemverhalten und sinnvolle Beschäftigung im Alltag, Tipps &
Tricks und Anleitungen, um die ersten Wochen für Ihren Hund so stress-
frei wie möglich zu gestalten. Wir stellen laufend neue interessante Beiträge
für Sie online. Weiter lesen...



Ein „hündisches“ Vorwort

Mensch und Hund: Der Weg zum authentischen Team.
PDF ansehen

Die ersten Wochen

Nehmen Sie sich Zeit. Ideal wäre eine bis zwei Wochen Urlaub. Damit Sie sich entspannt mit Ihrem neuen Liebling zu Hause einleben können. Auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Informatio- nen und Anleitungen, um einen guten Start zu gewährleisten.
PDF ansehen

Kontaktaufnahme & Berührung

Leider gibt es bei Kontakt zw. Mensch und Hund viele Missverständnisse. Wir Menschen sind Prima- ten und wollen immer alles anfassen, umarmen und kuscheln. Für Hunde sind diese Annäherungs- versuche oft sehr bedrohlich und sie müssen erst lernen, dass ihnen nichts passiert.
PDF ansehen

Kind & Hund

Grundsätzliches: NIEMALS Kind und Hund alleine lassen. Auch wenn der Hund der allerliebste ist. Es gibt kein Gen für „Kinderfreundlichkeit“. Kinderfreundlichkeit wird gelernt und ist keine Eigenschaft eines Hundes. Leider werden gerne bestimmte Rassehunde mit diesem „Prädikat“ verkauft.
PDF ansehen

Anti-Stress-Programm

Ruhe, Ruhe, Ruhe... Nach der Übergabe sollten Sie Ihrem Liebling soviel Stress wie möglich erspa- ren. Denn er hat eine lange, aufregende Reise hinter sich und ein neues aufregendes Leben vor sich.
PDF ansehen

Trainings-Tipps & richtig Belohnen

Grundsätzlich: Für eine entspannte Atmosphäre sorgen. Im Stress und bei großer Ablenkung ist Ler- nen kaum möglich und es dauert erheblich länger. Wenn ich selbst gestresst bin, lieber das Training verschieben. Trainieren Sie lieber mehrmals am Tag für einige Minuten, als 1 x in der Woche für eine Stunde.
PDF ansehen

Woran erkenne ich einen guten Hundetrainer

Das Angebot an Hundetrainern, -beratern, -psychologen, -flüsterern, -schulen etc. ist mittlerweile enorm und unüberschaubar. Doch egal, wie sich die Spezialisten auch nennen, anhand von einigen Kriterien lassen sich gute Trainer erkennen.
PDF ansehen

Hund & Gesetz

In österreich gibt es ein sehr strenges Tierschutzgesetz. Leider halten Sie die meisten Menschen (auch Trainer) nicht daran. Bevor Sie Hilfsmittel im Training einsetzen, informieren Sie sich genau. Denn mit dem Einsatz dieser Methoden machen Sie sich strafbar.
PDF ansehen


Weitere Inhalte werden laufend ergänzt. Über Feedback würden wir uns sehr freuen: E-Mail schreiben

Bitte Helfen Sie jetzt !

Spenden per PayPal oder Kreditkarte

Sie können Ihre Spenden auch per PayPal oder Ihrer Kreditkarte überweisen

Unser Animal Care Austria Spendenkonto

Raiffeisenbank Wien
IBAN: AT29 3200 0000 1127 4065
BIC: RLNWATWW

Weitere Möglichkeiten zu helfen:

Werden Sie Futter-Sponsor

Unsere Adoptionsseiten auf der Homepage bieten jetzt ein neues Futter-Sponsor-Programm für die vielen Tiere in unserer Obhut.
Klicken Sie hier, um Ihren Liebling auszusuchen.

Pflegeplatz

Von Ihnen auf Zeit zur Verfügung gestellte Pflegeplätze für gerettete Hunde
und Katzen bilden die Basis unserer Hilfestellung.

Zur Bewerbung

 

 

Wir danken unseren Spendern.                    










to the Mobileversion