Olivia Kainz

Olivia Kainz studiert derzeit Humanmedizin und wohnt gemeinsam mit Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen Student Philip und Hündin Nala in Wien. Olivia wuchs mit einer Mischlingshündin aus dem Tierschutz namens Nelli und vier Katzen auf. Daher kommt auch ihre Liebe zu den Tieren, ihr Verständnis und ihre Hingabe für Fellnasen in Not. Sie hat sich schon als kleines Kind für das Wohl der Tiere eingesetzt, wie beispielsweise geangelte Fische aus einem Eimer befreit (sehr zum Ärgernis des Anglers), verwaiste Kätzchen gerettet und ein verlassenes Rehkitz großgezogen.

Als Olivia und ihr Partner Philip im März 2018 ihre Hündin Nala aus Serbien adoptierten, war das Interesse an Animal Care Austria geweckt. So kam es, dass Olivia daraufhin gemeinsam mit Tessa Keglevic und Wilfried Fuchs nach Svilos in Serbien fuhr und das Tierheim dort kennen lernen durfte. Begeistert von der tollen Arbeit, die dort verrichtet wird, hat sie sich dem Projektteam Hundehilfe Svilos angeschlossen und das Tierheim mehrmals im Jahr besucht. Sie hat auch selbst schon gemeinsam mit Philip eine Spendenfahrt nach Serbien organisiert.

Ihre Arbeit in Svilos umfasst das Fotografieren, Filmen und Beschreiben der Hunde für die ACA Website. Außerdem schneidet sie die Videoclips der Hunde und versucht immer, jeden einzelnen Hund liebevoll, detailreich und ansprechend vorzustellen. Gemeinsam mit dem Team der Hundehilfe Svilos bemüht sie sich, den Hunden in Serbien eine glückliche Zukunft zu ermöglichen.