Wir warten schon so lange!

Diese Hunde fristen schon jahrelang ihr Leben im Tierheim.

Viele von ihnen sind bereits seit dem Welpenalter dort - sie durften noch niemals die Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen. 

Sie sehnen sich danach, ein unbeschwertes Hundeleben zu genießen und verschwenden statt dessen ihre kostbare Jugend im Zwinger.

Manche wurden herzlos im hohen Alter von ihren Familien abgegeben, weil sie unbequem geworden sind, oder keinen Nutzen mehr haben und müssen nun ihren Lebensabend hinter Gitterstäben verbringen. 

Und einige von ihnen entsprechen vielleicht nicht dem gängigen Schönheitsideal, besitzen aber dennoch eine wunderbare Seele und wünschen sich Menschen, die sie so annehmen, wie sie sind.

   

Mike

Mike ist ein im Jänner 2015 geborener, kastrierter American Staffordshire Terrier Rüde, der von seinem Besitzer wegen schlechter Haltung beschlagnahmt wurde und nun bei unseren ungarischen Tierschutzpartnern lebt.

Er ist ein richtiger gute Laune Hund, liebt alle Menschen und begegnet ihnen aufgeschlossen. Er ist sehr bewegungsfreudig, manchmal übermütig und schnell für ein Spiel zu begeistern. Er zeigt sich überaus klug und lässt sich leicht motivieren.

» Mike besuchen
  

Rosa

Rosa ist eine, vermutlich im März 2016 geborene, kastrierte Mischlingshündin, die ausgesetzt gefunden und unseren ungarischen Tierschutzpartnern übergeben wurde.

Sie besitzt ein freundliches Wesen, braucht zunächst jedoch etwas Zeit, um sich mit fremden Menschen anzufreunden und an neue Situationen zu gewöhnen. Sobald sie aber Vertrauen gefasst hat, hängt sie sehr an ihren Bezugspersonen und ist ihnen treu ergeben.

» Rosa besuchen
   

Foxi

Foxi ist ein im August 2013 geborener, kastrierter Terrier-Mischlingsrüde, der unseren ungarischen Tierschutzpartnern von seinem Besitzer übergeben wurde.

Er ist ein liebenswerter und ausgeglichener kleiner Hund, der sich am liebsten in der Nähe seiner Bezugspersonen aufhält. Er passt sich neuen Situationen rasch an, spaziert fröhlich durch die Welt und spielt gerne.

» Foxi besuchen

Apoll

Apoll ist ein, vermutlich im Jänner 2019 geborener, kastrierter Shar Pei-Mischlingsrüde, der zusammen mit seinen Geschwistern in einem Feld ausgesetzt gefunden und unseren ungarischen Tierschutzpartnern übergeben wurde.

Er ist ein lustiger, aufgeweckter und sehr freundlicher Bub, der alle Menschen liebt. Er tollt gerne herum, ist verspielt und erkundet neugierig seine Umgebung. Er ist klug und freut sich, wenn er lernen darf.

» Apoll besuchen
  

Nina

Nina ist eine 2008 geborene, kastrierte Mischlingshündin, die unseren ungarischen Tierschutzpartnern von ihrem Besitzer, für den sie nutzlos geworden war, übergeben wurde.

Sie leidet sehr unter dem Leben im Tierheim, besitzt ein überaus liebes Wesen, ist treu und dankbar für jedes gute Wort. Sie stellt keine hohen Ansprüche, ist ausgeglichen und ruhig, aber dennoch neugierig und aufmerksam.

» Nina besuchen

Kongo

Kongo ist ein im Dezember 2016 geborener, kastrierter Labrador-Mischlingsrüde, der von seinem Besitzer im Tierheim unserer ungarischen Tierschutzpartner abgegeben wurde.

Er besitzt ein sehr freundliches, menschenbezogenes Wesen und verbreitet durch seine Fröhlichkeit viel gute Laune. Er freut sich über Streicheleinheiten, ist allerdings ein quicklebendiger, starker junger Hund, der beschäftigt werden will und Auslastung benötigt.

» Kongo besuchen

Liu

Liu ist eine im Februar 2017 geborene, kastrierte, möglicherweise Laika oder Husky-Mischlingshündin, die unseren ungarischen Tierschutzpartnern von ihrem Besitzer übergeben wurde. Die rechte Ohrspitze hat sie offenbar beim Gerangel mit einem anderen Hund eingebüßt, was ihrer Schönheit allerdings keinen Abbruch tut.

Sie ist zu allen Menschen freundlich, ausgeglichen und offen. Sie besitzt einen ausgeprägten Bewegungsdrang, ist immer für ein Spiel zu begeistern und liebt gemeinsame Aktivitäten mit ihren Bezugspersonen.

» Liu besuchen

Andi

Andi ist ein im Mai 2014 geborener, kastrierter Mischlingsrüde, den unsere ungarischen Tierschutzpartner aus schrecklichen Verhältnissen gerettet haben. Er wurde ausschließlich im Garten gehalten, erhielt keine Aufmerksamkeit und wurde mit Sicherheit niemals gestreichelt. Als er ins Tierheim kam, war er mit der Situation völlig überfordert, ließ sich nicht berühren und verhielt sich Menschen gegenüber verständlicherweise misstrauisch.

Nachdem nun einige Zeit liebevoll mit ihm trainiert wurde, hat sich Andi zu einem liebenswerten, freundlichen und dankbaren Hund entwickelt, der seine Bezugspersonen vergöttert, Ihnen treu ergeben ist und gefallen will.

» Andi besuchen

Jetzt einfach, schnell und sicher online spenden.