Seit 2006 -> Adoptionen: 4.083 | Kastrationen: 6.031 | Futterspenden: 220.512 kg

Sugar vermittelt


 


zur Übersicht

Sugar vermittelt

Sugar vermittelt
By ACA since
August 2017

Sugar vermittelt

Sugar vermittelt

Sugar vermittelt

Race:Mischling



Age:



Shoulder HT/
Weight:



Gender: Katze



Character:


castrated:Nein



Chipped:Ja



Vaccinations:Ja und entwurmt



Origin:Ungarn/Care Station








Description:

Die Geschichte von Sugar und Spike ist eine sehr traurige und berührende: ein Mann verständigte unsere ungarischen Tierschutzpartner, dass sein Nachbar, der schon sehr alt ist, ins Spital gebracht wurde und nicht mehr zurückkehren wird. Er besitzt eine Katze „Sugar“, die wenige Wochen zuvor ihren Sohn „Spike“ geboren hatte.

Soweit wäre das nichts besonderes, ABER Sugar ist gelähmt und kann nicht laufen, liegend allerdings ihre Beine bewegen. Kot und Urin kann sie unabhängig davon, absetzen. Dennoch wurde sie in diesem Zustand gedeckt, hat eine Geburt überstanden und kümmert sich rührend um ihr Baby. Die Katze wurde unverzüglich in eine Tierklinik gebracht und Röntgen angefertigt. Die Hoffnung, es könnte sich „nur“ um einen Bruch handeln, war schnell zunichte gemacht. Offenbar hatte jemand auf Sugar geschossen, und die Kugel war in den Rücken eingedrungen, wo sie steckenblieb. Dies musste  bereits vor langer Zeit geschehen sein, denn man sah keine sichtbare Verletzung der Haut. Das arme Tier lebte offensichtlich schon sehr lange geduldig mit seinen Schmerzen und der Lähmung und ist trotz allem eine wundervolle Mutter.

Es besteht eine Chance, dass Sugar durch eine Operation möglicherweise wieder gehen wird können. Zuvor muss jedoch ein MRT gemacht werden. Die Kosten dafür sind hoch …


ACA - Contact Person:
Claudia Böhm
0676 / 44 666 43
Claudia.boehm@animalcare-austria.at
Bitte keine SMS und What´s App-Anfragen


Wir versuchen, Ihnen eine möglichst genaue Charakterbeschreibung der von uns betreuten Tiere zu geben. Bedenken Sie bitte, dass sich das Verhalten jedes Wesens in einer ihm unbekannten Umgebung (vorübergehend) ändern kann. Es ist möglich, dass sich manche Tiere stark verunsichert oder ängstlich zeigen, da sie vielleicht noch nie in einem Haus oder in einer Wohnung gelebt haben bzw. in einer Familie integriert waren.








zur Übersicht








to the Mobileversion