Seit 2006 -> Adoptionen: 4.083 | Kastrationen: 6.031 | Futterspenden: 220.512 kg

Spiky (vormals Daniel)


 

Spiky (vormals Daniel)


Spiky (vormals Daniel) ist vor ein paar Tagen von uns gegangen!
Spiky hatte eine ganz besonders schwere Vergangenheit, bevor er von einer lieben Familie in der Steiermark aufgenommen wurde.
Jahrelang wurde er in Ungarn vom Bürgermeister eines kleinen Ortes an der Kette gehalten und als Statussymbol missbraucht. Dann wurde er "entsorgt" und kam in ein Tierheim, wo er von den Pflegern „Ördög“ (Teufel) genannt wurde, obwohl Spiky ein so herzensguter und sanfter Hund war. Niemand dort traute sich ihn anfassen und so durfte er auch nie seinen kleinen Zwinger verlassen.
Danach kam er in die Hände einer verantwortungslosen Person, die ihn in der Wohnung eingesperrt fast verhungern ließ.
Schlussendlich, im Alter von ca. 10 Jahren, begann der schöne Teil seines Lebens: er wurde von einer Familie adoptiert, die ihn liebevoll aufnahm und ihn die Vergangenheit vergessen ließ. Endlich durfte er lange Spaziergänge machen, in einem weichen Hundebett schlafen, mit seiner Hundefreundin Josi kuscheln, im Garten herumschnuppern und vor allem ganz viele Streicheleinheiten genießen.
Spiky war ein ganz besonderer Hund: gutmütig, gelassen, fast stoisch ertrug er alles, was ihm angetan wurde. Er hat aber nie das Vertrauen in den Menschen verloren und konnte noch so viel Liebe geben. Er hat seiner Familie so viel Freude gebracht.
Er hatte einen Blick, der alles schmelzen ließ.
Vor ein paar Tagen hat Spiky für immer die Augen geschlossen.

Alles hat seine Zeit,
die Zeit der Liebe, des Freude und des Glücks,
die Zeit der Sorgen und des Leids.
Es ist vorbei, die Liebe bleibt.
Schlaf gut, Spiky!












zur Mobilen version